Was ist überhaupt Jumping Fitness? Und wie funktioniert es?

Jumping Fitness ist eine noch relativ junge Trendsportart, die man ausschließlich auf einem Trampolin ausführt. Dass das Ganze nicht nur Spaß macht, sondern auch ein äußerst effektives Training ist, erfährst du in den folgenden Abschnitten.

 

Woher kommt Jumping Fitness?

Seinen Ursprung hat Jumping Fitness in Tschechien. Durch die zunehmende Popularität in den USA, wurde die Sportart auch bei uns immer beliebter und kam dann 2013/2014 nach Deutschland. Heute bieten zahlreiche Fitnessstudios Jumping Fitness Kurse an.

 

Welche Muskeln werden beim Jumping Fitness trainiert? Wie viele Kalorien kann ich dabei verbrauchen?

Beim Jumping Fitness werden ca. 400 Muskeln (v.a. Rumpf-, Bein-, Gesäß- und Tiefenmuskulatur) aktiv, weshalb man ohne Zweifel von einem Ganzkörpertraining sprechen kann, bei dem du dich so richtig auspowern kannst. Es wird also auch das Herz-Kreislauf-System stark beansprucht. Außerdem verbesserst du deine Gleichgewichtsfähigkeit, allgemeine Koordination und festigst dein Bindegewebe. Was den Kalorienverbrauch angeht, kannst du beim Jumping Fitness sogar mehr Kalorien verbrennen als beim Joggen. Bei einer Stunde Jumping Fitness sind das ca. 1.200 Kalorien (bzw. 750 kcal), die verbrannt werden. Der Verbrauch richtet sich allerdings nach deinem Körpergewicht und deiner Trainingsintensität. Wenn du abnehmen möchtest, steig am besten täglich für 10-20 Minuten auf das Trampolin.

  

Wie oft und wie lange sollte ich Jumping Fitness zuhause betreiben?

 Anfänger können mit 10-15 Min. 2-3x pro Woche beginnen. Es ist allerdings abhängig von der Trainingsintensität. Bei moderatem Hüpfen ist auch gegen ein tägliches kurzes Training nichts einzuwenden. Damit du möglichst langfristig „am Ball“ bleibst ist die richtige Fitness Motivation entscheidend.

 

Was für ein Jumping Fitness Trampolin braucht man?

 Man benötigt ein Fitnesstrampolin oder Minitrampolin mit Haltegriff, um alle Sprünge korrekt ausführen zu können. Nähere Infos zum Trampolinkauf findest du beim Fitnesstrampolin-Vergleich. Falls du trotzdem ein Fitnesstrampolin ohne Haltegriff bevorzugst, weil du z.B. lieber „klassisch“ Trampolin springen willst, kann ich dir das Trampolin von Jumpsport* sehr ans Herz legen. Das weiche Sprunggefühl ist wirklich einzigartig, was den relativ hohen Preis meiner Meinung nach rechtfertigt.

 

Jumping Fitness zuhause mit Schuhen oder barfuß?

 Mit Schuhen! Und zwar am besten mit leichten Sportschuhen. Barfuß ist aber beim „normalen“ Trampolin springen völlig ausreichend.

 

Kann ich trotz gesundheitlicher Beschwerden (z.B. Rückenschmerzen, Knieschmerzen, schwacher Beckenboden etc.) Jumping Fitness betreiben?

 Spreche bitte zuerst mit deinem Arzt, ob Jumping Fitness für dich geeignet ist.

  

Last but not least… DAS WORKOUT! Wie das aussehen kann, siehst du in folgendem Video:

Weitere Übungen, die du auf dem Trampolin machen kannst, sind z.B:

  • Laufen oder Sprinten
  • Knieheben
  • Anfersen
  • Hüpfen
  • Schwingen
  • Hampelmann